Welche Artikel sind mikrowellengeeignet?

Grundsätzlich sind alle unsere Gläser mikrowellengeeignet.
Gehärtetes Glas und Borosilikatglas ist sehr unproblematisch. Das einfache Kalknatronglas kann in seltenen Fällen springen. Das geschieht jedoch nicht durch die Mikrowellen als solches, sondern dadurch, wenn Speisen oder Getränke sich ungleichmäßig erhitzen. Dadurch entstehen dann auch Temperaturunterschiede und Spannungen im Glas.
Man kann dem vorbeugen, indem man nur kurze Intervalle in der Mikrowelle fährt und zwischendurch das Getränk oder die Speise umrührt.
Wichtig ist es auch, dass keine zugeschraubten oder verschlossenen Gefäße benutzt werden, da der erhitzte Inhalt sich ausdehnt und Druck aufbaut. Entweder man nutzt Gläser ohne Deckel oder aber mit speziellen Deckeln, die z. B. durch ein Loch oder Ventil mikrowellengeeignet sind.

Opal- und Zenixgeschirre sind gehärtet und problemlos in der Mikrowelle nutzbar.

Porzellan ist ebenfalls grundsätzlich mikrowellentauglich, solange es undekoriert ist bzw. keine Metallanteile im Dekor hat. Bei Goldrändern o. ä. entsteht Funkenflug und verbrennt das Metall. Ebenfalls könnte die Mikrowelle beschädigt werden.

Bestecke gehören nicht in die Mikrowelle!

Zuletzt aktualisiert am 25.11.2020 von Thomas Scherf.

Zurück